Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Buchrezension August 2017

PraxislexikonPraxislexikon

 

 

Praxislexikon Vereinssatzung

Das „Praxislexikon Vereinssatzung“ liefert Ihnen auf 130 Seiten alle wichtigen Tipps und rechtssichere Formulierungshilfen zu den 155 häufigsten Satzungsfragen aus dem Vereinsalltag. Zum Beispiel:

  • Aufnahme in den Verein: Kann jemand gegen den Willen des Vorstands Vereinsmitglied werden?
  • Dürfen Sie die Aufnahme in den Verein davon abhängig machen, dass eine Einzugsermächtigung erteilt wird?
  • Wie hoch darf die Aufnahmegebühr sein?
  • Darf für die Austrittserklärung die Schriftform vorgeschrieben werden?
  • Wie muss die Regelung zur Vermögensbindung in der Satzung formuliert sein?
  • Dürfen per Satzung Mitglieder vom Stimmrecht ausgeschlossen werden, wenn sie mit ihren Beitragszahlungen im Rückstand sind?
  • Müssen Ehrungen tatsächlich in der Satzung geregelt werden?
  • Dürfen Mitglieder zu aktiver Mitarbeit verpflichtet werden?
  • In welchen Fällen muss eine außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen werden?
  • Wer darf einen Antrag auf Satzungsänderung stellen?
  • Wie konkret muss eine Regelung über die mögliche Erhebung einer Umlage formuliert werden?

Über den Autor

Günter Stein ist freier Werbetexter und Verlagsberater. Seine Fachgebiete sind Lohn- und Gehaltsabrechnung, Arbeits- und Steuerrecht sowie Versicherungswesen und Verhandlungsführung. Seine Philosophie: Nicht das Produkt oder die Dienstleistung zählt, sondern das, was es dem Kunden an Nutzen bringt. Unterstützt wird er von einem Redaktionsteam und unabhängigen Gutachtern.

Auf Social Media teilen

Wichtig aktuell - wie machen Sie sich mit uns mobil!! 

Haben Sie im Alltagsgeschäft daran gedacht, dass Sie bei Ihrer Internetseite mit der Zeit gehen?  Wir sind es schon … !

 

weiter

 

neue Dienstleistungen

Wir verfügen wir über eine mehr als 20-jährige Erfahrung im Bereich Steuerberatung.

zu den neuen Dienstleistungen gehören:

  1. Bewertungsgutachten
  2. Einrichtung Kosten- und Leistungsrechnung
  3. Einrichtung eines Steuerungs- und Überwachungssystems

weiter